Heute haben wir eine Ballonbestattung durchgeführt. Bei dieser Bestattungsart wird die Asche des Verstorbenen auf zwei Helium Ballons aufgeteilt. In einer Höhe von 20 bis 25 Kilometern ist der Druck auf die Wand des Ballons so hoch, dass dieser in viele Einzelteile zerplatzt und die Asche frei in alle vier Himmelsrichtungen verteilt wird. Das heißt, überall auf der Welt werden Teile der Asche zu finden sein. 

Für die Umwelt ist diese Bestattungsart schonend. Die Ballons bestehen aus hochwertigen Naturlatex, einem biologisch und schnell abbaubarem Material, das die Umwelt nicht belastet.